Allgemeine Geschäftsbedingungen - selbsthypnose-seminare

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen zu den Seminaren von coaching-blumrich

Vertragspartner
Der Seminarvertrag kommt zustande mit Martin Blumrich, coaching-blumrich, Lutherstraße 2, 61231 Bad Nauheim, Tel.: 06032-3076860, info@coaching-blumrich.de
Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen coaching-blumrich, im weiteren“Veranstalter“ genannt und dem Seminarteilnehmer gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Anmeldung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen erkennt der Veranstalter nicht an, es sei denn, er hat ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
Zustandekommen des Vertrages, Korrektur von Eingabefehler
Die auf www.selbsthypnose-seminare.de angebotenen Workshops und Seminare stellen eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Abschluss eines Vertrages dar. Das Angebot kann telefonisch oder online erfolgen. Bei einer Online-Anmeldung geben Sie die erforderlichen Daten in die dafür vorgesehenen Felder ein. Fehler können jederzeit korrigiert werden. Ihr Angebot zum Abschluss des Vertrages geben Sie verbindlich ab, indem Sie den Button „senden“ auf dem Anmeldeformular klicken.
Die Annahme des Vertrages erfolgt innerhalb von fünf Tagen schriftlich mit Hinweis auf die Seminardaten. Dies gilt als verbindliche Kursbelegung. Sollten Sie die Bestätigung nicht binnen fünf Tagen erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihr Angebot gebunden.

Seminarpreise
Die genannten Preise sind Endpreise. Sie beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

Fälligkeit und Zahlung
Nach der automatisierten Email und der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung für die Veranstaltung und die Kontodaten. Der ausgewiesene Preis ist gemäß Rechnungsstellung fällig und unter Angabe des Verwendungszwecks auf das Konto des Veranstalters zu überweisen. Es gelten die jeweiligen Zahlungsbedingungen. Die Rechnungsstellung erfolgt nach Buchungseingang und enthält die gesetzliche Mehrwertsteuer.


Stornierung des Vertrages
Eine Stornierung des Vertrages ist bis 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung  möglich. Bei Stornierung berechnen wir eine einmalige Stornogebühr in Höhe von 50,00 EUR pro Veranstaltung und Teilnehmer. Das Umbuchen auf einen anderen Seminartermin ist kostenlos. Bereits gezahlte Veranstaltungsgebühren werden unter Abzug der Stornogebühr wieder zurücküberwiesen.

Widerruf des Vertrages
Ein Widerrufsrecht besteht gemäß § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB nicht.

Änderungen und Absagen des Veranstalters
1. Der Veranstalter ist berechtigt, Veranstaltungen abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet. Etwaige Drittkosten werden nicht erstattet.
2. Bis zu zwei Tage vor der Veranstaltung ist der Veranstalter berechtigt, den Veranstaltungsort in einem Radius von 15 Kilometern um den ursprünglichen Veranstaltungsort zu verlegen.
3. Die Benachrichtigung für 1. und 2. erfolgt sofern vorhanden per E-Mail, anderenfalls per Post.

Haftung und Verantwortung

1. Die Seminarteilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.
2. Die Seminare beinhalten das Ziel, den Teilnehmern grundlegendes Wissen und Fertigkeiten zu vermitteln, die ihn befähigen, eigenverantwortlich mit ausgewählten Selbsthypnosetechniken zu arbeiten. Jede persönliche Anwendung des vermittelten Lehrstoffes, der Werkzeuge und Arbeitsmethoden während und nach dem Seminar erfolgt ausschließlich auf eigene Verantwortung. Für Veränderungen im persönlichen Leben oder Umfeld übernimmt der Veranstalter keine Verantwortung.
3. In den Seminaren werden keine Diagnosen gestellt und keine Symptome, gesundheitlichen Probleme oder Erkrankungen behandelt. Die eigenverantwortliche Anwendung der vermittelten Inhalte ersetzt keine Therapie. Es obliegt der Eigenverantwortung des Teilnehmers, mögliche persönliche, gesundheitliche, körperliche oder seelische Problemaspekte mit einem Arzt oder Therapeuten abzusprechen.
4. Im Rahmen der Veranstaltung ist es nicht erlaubt, Bilder, Videoaufzeichnungen oder Tonaufnahmen anzufertigen.
5. Mit der verbindlichen Anmeldung zum Seminar bestätigt der Seminarteilnehmer, die Punkte 1. bis 5. gelesen zu haben und zu akzeptieren.
Schlussbestimmung
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. An Stelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.  Die Vertragssprache ist deutsch.
Gerichtsstand (nur für gewerbliche Teilnehmer): Bad Nauheim

Bad Nauheim, April 2018


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü